Event

Wissenschaft für jedermann:Das massereiche Schwarze Loch im Galaktischen Zentrum: Test der Allgemeinen Relativitätstheorie

Wed. 17 October 2018, 19:00 — Wed. 17 October 2018, 20:30
(Deutsches Museum, Ehrensaal)

Prof. Dr. Reinhard Genzel (Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik)

Seit ihrer Entdeckung in den 1960er Jahren wird angenommen, dass es sich bei Quasaren und anderen aktiven Galaxienkernen um akkretierende, massereiche Schwarze Löcher handelt. Um diese Hypothese zu beweisen, ist es notwendig, das Gravitationspotential im Bereich des Ereignishorizontes zu bestimmen. Bei entfernten Quasaren ist dies nicht möglich, doch dynamische Messungen in nahen Galaxien und speziell im Zentrum der Milchstraße versprechen ein direkter Weg zu sein, um robuste Daten für das Paradigma massereicher Schwarzer Löcher zu liefern.

Während der letzten 25 Jahre wurden zunehmend präzisere Messungen der Stellardynamik im Galaktischen Zentrum vorgenommen und damit die Existenz einer Massenkonzentration im Zentrum der kompakten Radioquelle Sgr A* nachgewiesen, bei der es sich sehr wahrscheinlich um ein Schwarzes Loch von 4 Millionen Sonnenmassen handelt. Als nächster großer Schritt soll nun Sgr A* als »Labor« genutzt werden, um in diesem noch unerforschten Bereich die Allgemeine Relativitätstheorie zu testen.

Nach 10 Jahren Entwicklungsarbeit hat ein internationales Team europäischer Astronomen ein neues Instrument (GRAVITY) entwickelt, das das Licht aller vier 8-Meter-Teleskope des Very Large Telescope der Europäischen Südsternwarte ESO in Chile zu einem »Superteleskop« von 130 m Durchschnitt vereinigt. In diesem Vortrag wird gezeigt, dass nun zum ersten Mal die Gültigkeit der Allgemeinen Relativitätstheorie in der unmittelbaren Umgebung eines Millionen Sonnenmassen schweren Schwarzen Lochs getestet werden kann, da im Frühjahr 2018 ein umkreisender Stern das Perizentrum in einer Entfernung von nur 17 Lichtstunden passiert hat.

Arbeitsgebiet
Prof. Dr. Reinhard Genzel ist Direktor am Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik (MPE) in Garching, Wissenschaftliches Mitglied der Max-Planck-Gesellschaft und Professor an der Graduate School for Physics and Astronomy der University of California in Berkeley. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören Galaxienentwicklung und -dynamik sowie Massereiche Schwarze Löcher.

Was: Wissenschaft für jedermann

Wann: Mittwoch, 17.10.2018, 19:00 Uhr

Wo: Deutsches Museum, Ehrensaal

Weitere Informationen: Deutsches Museum

Eine Veranstaltung des Deutschen Museums in Zusammenarbeit mit dem Physik Department der TU München und dem Exzellenzcluster Universe.

Technische Universitaet Muenchen
Exzellenzcluster Universe

Boltzmannstr. 2
D-85748 Garching

Tel. + 49 89 35831 - 7100
Fax + 49 89 3299 - 4002
info@universe-cluster.de